Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 
 

Interne Nachwuchsförderung

 

Neben der systematischen Einzelbetreuung der Nachwuchswissenschaftler durch die/den Doktormutter/-vater  bietet die pädagogische Hochschule weitere Unterstützungsmöglichkeiten für den wissenschaftlichen Nachwuchs an.

 

Betreuung und Weiterbildung innerhalb der Forschungszentren

Jede/r Nachwuchswissenschaftler/in kann in einem der vier Zentren Mitglied werden. Dort finden regelmäßig Vorträge und Workshops zu Forschungs- und Fachmethodik oder zur fachdidaktischen Forschung statt. Zudem besteht die Möglichkeit, Mittel für Reisen oder Hilfskräfte zu beantragen. Im Rahmen von Forschungsclustern wird in den Zentren interdisziplinär zusammengearbeitet.


Autumn School

Das Servicezentrum Forschung organisiert jährlich im Herbst verschiedene Workshops für den wissenschaftlichen Nachwuchs (s. Forschung/Aktuelles).


Tag der Forschung

In einem zweijährigen Turnus findet an der PHW der Tag der Forschung statt, an dem insbesondere der Nachwuchs die eigenen Forschungsprojekte einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren kann (s. Forschung/Aktuelles).


Arbeitsgruppen

An der PH gibt es derzeit vier Arbeitsgruppen, in denen insbesondere forschungsmethodische Fragestellungen und die dazugehörigen Projekte der Mitglieder der AG diskutiert werden. Im Rahmen der Arbeitsgruppen werden auch Workshops angeboten.


AG Qualitative Inhaltsanalyse
Ansprechpartner: Markus Janssen (janssen@ph-weingarten.de), Christoph Stamann (stamann@ph-weingarten.de)

Die Arbeitsgruppe Qualitative Inhaltsanalyse besteht seit dem Sommersemester 2015 und trifft sich monatlich zur gemeinsamen Bearbeitung von Material aus Forschungsprojekten ihrer Mitglieder. Weitere Workshops sowie eine Tagung zum Thema „Qualitative Inhaltsanalyse – and beyond?!“ s. Forschung/Aktuelles 


Werkstatt quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung
Ansprechpartner: Prof. Dr. Stefan König (koenig@ph-weingarten.de), Matthias Lindel (lindel@ph-weingarten.de), Daniel Berwanger (berwanger@ph-weingarten.de)

Ziel der Werkstatt quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung ist die Erarbeitung, Vermittlung, Anwendung sowie Vertiefung der mathematisch-statistischen Verfahren in Bezug auf die Dateneingabe, -aufbereitung und -analyse. Bei der Dateneingabe liegt die Zielsetzung auf der Entwicklung weitestgehend automatisierter Systeme, die Daten aus nicht-digitalen Quellen erfassen und soweit aufbereiten, dass diese von SPSS weiterverarbeitet werden können. In Bezug auf die Datenaufbereitung arbeitet die Werkstatt an Konzepten zur Datenprüfung, Datensortierung und -bearbeitung, zum Umgang mit Missing Data sowie zur Automatisierung dieser Schritte. Bei der Datenanalyse liegen die Schwerpunkte auf der Korrelationsanalyse, Varianzanalyse, Regressions- und Mehrebenenanalyse (linear und nicht-linear), Faktorenanalyse, Strukturgleichungsmodellierung sowie auf der Clusteranalyse. Darüber hinaus beschäftigen sich die Teilnehmer mit der Aufbereitung und Visualisierung der gewonnen Daten mithilfe von verschiedenen Softwarelösungen (LaTeX, MS Visio…).


Forschungswerkstatt Dokumentarische Methode

Die Dokumentarische Methode ist eine Forschungsmethode der rekonstruktiven Sozialforschung. Im Rahmen der Forschungswerkstatt Dokumentarische Methode an der PH Weingarten treffen sich interessierte WissenschaftlerInnen  (ProfessorInnen, NachwuchswissenschaftlerInnen, Studierende) in regelmäßigem Turnus, um zusammen an eigenem empirischem Material zu arbeiten. Alle Schritte der Methode, von der formulierenden Interpretation über die reflektierende Interpretation bis zur Typenbildung können so im Austausch mit anderen diskutiert, reflektiert und bearbeitet werden. Zudem organisiert die Forschungswerkstatt regelmäßig hochschulöffentliche Vorträge zur Thematik und gesonderte Workshops mit ExpertInnen in der Anwendung der Methode.

Die Forschungswerkstatt findet ab dem SoSe ’17 wieder regelmäßig statt. Falls Sie Interesse daran haben, regelmäßig in der Forschungswerkstatt mitzuarbeiten (beispielsweise auch begleitend zu einer Modularbeit oder WiHa, in der Sie mit der Methode arbeiten), dann sind Sie herzlich eingeladen. Für weitere Informationen, auch zu den anstehenden Terminen, melden Sie sich gerne unter: gruener@ph-weingarten.de.


Forschungswerkstatt Gesprächsanalyse
Ansprechpartner*innen: Prof. Dr. Elke Grundler (grundler@ph-weingarten.de), Kristina Matschke (matschke@ph-weingarten.de)

Die Gesprächsanalyse ist eine Methode der qualitativen Sozialforschung. Ziel ist es, Prozesse der gemeinsamen Herstellung struktureller als auch inhaltlicher Aspekte von Gesprächen zu rekonstruieren und in ihrer Funktionalität für das Gespräch zu untersuchen.
Die Forschungswerkstatt richtet sich vornehmlich sowohl an interne als auch externe (Nachwuchs)Wissenschaftler*innen mit konkreten gesprächsanalytischen Forschungsvorhaben, Interessierte ohne aktuelle Projekte sind jedoch ebenfalls herzlich willkommen. Zentral ist die gemeinsame Arbeit an empirischem Material in regelmäßig stattfindenden Datensitzungen.

Für weitere Informationen und aktuelle Termine wenden Sie sich bitte an matschke@ph-weingarten.de


Doktorandenkonvent

Alle angenommenen Doktorandinnen und Doktoranden der PH Weingarten bilden den Konvent. Der Konvent tritt für die Interessen seiner Mitglieder ein, fördert deren Vernetzung und ist Ansprechpartner bei Angelegenheiten der Promotion. Vorsitzende: Lisa Laur (lisa.laur@googlemail.com), 1. Stellvertreter: Matthias Lindel, 2. Stellvertreter: Eduard Gürtler.


Fachspezifisches Nachwuchskolloquium

In den einzelnen Fächern finden fachspezifische Nachwuchskolloquien statt. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die Fachsprecher/innen 


Gleichstellung
Das Gleichstellungsbüro berät bei Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, bei der allgemeinen Gleichstellungshilfe oder bei Interesse an Förderungen. 


Lektorat englischsprachiger Publikationen

Im Fach Englisch unterstützt Stephanie Le Roy (leroy@ph-weingarten.de) beim Lektorat englischsprachiger Publikationen.


Lernwerkstatt Forschungsmethoden

Die Lernwerkstatt Forschungsmethoden berät Studierende und Nachwuchswissenschaftler/innen in Sprechstunden und Seminaren, in deren Fokus die Themen Forschungsdesign und Forschungsmethodik stehen.

 

Schreibwerkstatt

Zur Unterstützung wissenschaftlicher Schreibprozesse bietet die Schreibwerkstatt ein breites Angebot an Beratung, Kursen und Seminaren, um Studierende und Nachwuchswissenschaftler/innen beim Verfassen von Abschlussarbeiten und Publikationen zu unterstützen.


Hochschuldidaktische Weiterbildung

In Kooperation mit der Hochschule Ravensburg-Weingarten werden jeweils vier Veranstaltungen im Semester angeboten. Im Fokus des Hochschuldidaktischen Weiterbildungsprogramms stehen folgende Kompetenzbereiche: Lehr-/Lernkompetenz, Medienkompetenz und personal-soziale Kompetenz. Es besteht zudem die Möglichkeit, ein hochschuldidaktisches Zertifikat zu erwerben.



 
DruckansichtDruckansicht
 
 
Foto: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
 
Weitere Links

  

Lernwerkstatt Forschungsmethoden

Matthias Lindel

lindel@ph-weingarten.de

 

Schreibwerkstatt

Karin Schwind

schreibwerkstatt@ph-weingarten


Hochschuldidaktische Weiterbildung

Thomas Wrabetz

wrabetz@ph-weingarten.de


Gleichstellung

Prof. Dr. Marieluise Kliegel

Gleichstellungsbeauftragte@ph-weingarten.de