Link:Zur Startseite | Logo: Pädagogische Hochschule Weingarten
 
Aktuelles
Hochschule
Studium/Lehre/Weiterbildung
Forschung
Einrichtungen/Personen
Leitung/Verwaltung
Service/Information
Link: www.ph-weingarten.de/en
 



 

PH ehrt wichtigen Wegbegleiter

Der frühere Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner erhielt Im Rahmen einer Feierstunde die Ehrensenatorwürde der Pädagogischen Hochschule Weingarten

Weingarten – Von 2000 bis 2015 engagierte sich Ivo Gönner, der frühere Oberbürgermeister der Stadt Ulm, im Hochschulrat der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH). Für sein nachhaltiges Wirken erhielt er jetzt im Rahmen einer Feierstunde die Ehrensenatorwürde der Hochschule. Dies hatte der Hochschulsenat Anfang Februar einstimmig beschlossen. Gönner habe im Hochschulrat eine hohe Autorität besessen und diesen maßgeblich auf den Weg gebracht, sagte PH-Rektor Professor Dr. Werner Knapp. Mit seiner großen politischen Erfahrung, seiner guten Menschenkenntnis und vielen wertvollen Ratschlägen habe Gönner die dynamische Entwicklung der PH nachhaltig vorangetrieben, Türen geöffnet und deren Ausbau zu einer umfassenden bildungswissenschaftlichen Hochschule unterstützt. In Gönners Amtszeit fiel unter anderem die Einrichtung der ersten Bachelor- und Masterstudiengänge außerhalb des Lehramtsstudiums. „Es ist für uns eine Ehre, dass Sie die Ehrensenatorwürde angenommen haben“, bedankte sich der PH-Rektor bei Gönner.

In seiner Hochschulratszeit erlebte Ivo Gönner nicht nur zwei PH-Rektoren und eine PH-Rektorin, sondern auch grundlegende Veränderungen in Lehre und Forschung. Als Oberbürgermeister einer Universitätsstadt mit zahlreichen Forschungseinrichtungen habe er in einer Phase der Umbrüche wichtige Impulse für die PH gegeben, betonte Professor Dr. Hermann Reichold, Vorsitzender des PH-Hochschulrats, in seiner Laudatio. Gönner habe mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem klaren Blick für das Wesentliche so manche spiralförmige akademische Diskussion mit einem pragmatischen Fazit beendet. „Sie waren für die PH ein Mann der ersten Stunde und ein wichtiger Wegbegleiter auf ihrem Weg zur bildungswissenschaftlichen Hochschule“, betonte Reichold. „Sie haben die Regierungsgeschäfte am Martinsberg maßgeblich beeinflusst und sich immer für die PH stark gemacht.“

Er fühle sich durch die hohe Auszeichnung als Ehrensenator geehrt, sagte Gönner. Auch er habe die Jahre im Hochschulrat als eine spannende Zeit erlebt und gerne mitgestaltet. Sozialpolitik müsse breit aufgestellt sein, ist er überzeugt. Daher sei es ihm in seiner Hochschulrat-Tätigkeit besonders am Herz gelegen, eine qualitätsvolle Schnittstelle zwischen Kindergarten und Grundschule zu schaffen sowie angehende Pädagogen so gut auszubilden, dass sie in der Lage sind, ihren Schülern das erforderliche Lebens-Rüstzeug zu vermitteln. Gute Pädagogen sollten zudem auch dazu bereit sein, sich kontinuierlich weiterzubilden und ihr Wissen und Können auf dem aktuellsten Stand zu halten. Das heutige Bildungssystem weise eine hohe Durchlässigkeit auf. Dafür brauche es gut ausgebildete Lehrer und eine Pädagogische Hochschule, die diese auf ihrem Weg unterstütze und begleite.

Ivo Gönner erhielt Im Rahmen einer Feierstunde die Ehrensenatorwürde

Prof. Dr. Hermann Reichold, Ivo Gönner, Prof. Dr. Werner KnappDer frühere Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner. (oben)
Die Ehrenwürde wurde überreicht von Professor Dr. Hermann Reichold (links) und
Professor Dr. Werner Knapp (rechts).

Text und Fotos: Barbara Müller


 
DruckansichtDruckansicht